Lotto: Was tun, wenn man den Jackpot knackt?

So sollten sich frischgebackene Lotto-Millionäre verhalten

Wie fühlt es sich eigentlich an, wenn man den Lotto-Jackpot knackt? Vermutlich möchte der glückliche Gewinner alle umarmen und sein Glück in die Welt hinausschreien. Womöglich schnell im Überschwang der Gefühle diese unglaubliche Nachricht auf Facebook posten und von jetzt auf gleich den unbefriedigenden Job kündigen. All das ist im Falle eines Lottogewinns* nachvollziehbar – sollte jedoch vermieden werden. Wer den Jackpot knackt, ist materiell gut aufgestellt. Oft braucht man sich um Geld keine oder zumindest kaum Sorgen machen. Aber nicht selten tauchen Meldungen über Streitigkeiten rund um einen Lottogewinn in der Presse auf. Wenn Lottoglückspilze aber einige Aspekte beachten, lässt sich die neugewonnene Freiheit in vollen Zügen genießen.

Anzeige
MichaLeo German Schmuckmanufaktur

Orientierung durch professionelle Gewinnberater

Im Falle eines Lottogewinns tauchen nach der großen Freude erste Fragen auf. Eine derartige Frage könnte sein: Wie muss eigentlich ein Lottogewinn versteuert werden? Heutzutage, wo das Internet uns allen jederzeit und überall verfügbar ist, lassen sich viele Fragen zumindest unkompliziert näher beleuchten. Wie im Falle der Versteuerung des Lottogewinns: Zu dieser Finanzfrage gibt es online hilfreiche Antworten. Außerdem fragt sich jeder Gewinner, was denn mit dem Millionengewinn geschehen soll. Ausgeben? Anlegen? Und wenn ja, wie funktioniert das? Denn in der Regel werden Lottogewinner von ihrem Glück überrascht und haben nicht täglich mit der Verwaltung von großen Geldsummen zu tun. Die Lottogesellschaften vermitteln an die Gewinner professionelle Gewinnberater. Aufgrund ihrer Erfahrung sind sie in der Lage, in aller Ruhe die Möglichkeiten einer effektiven Anlage zu erläutern. In jedem Fall ist es ratsam, sich im Anschluss durch professionelle Anlageberater namhafter Bankinstitute beraten zu lassen. Und wenn sämtliche Fragen und Unklarheiten beseitigt sind und dem zuständigen Berater vertraut wird, steht dem Genuss der neuen Lebenssituation fast nichts mehr im Wege.

Geheimniskrämerei schützt meist vor Streitigkeiten

Verständlich, dass Lottogewinner Ihre neue Freiheit genießen wollen. Das Haus ausbauen oder ein schönes neues Auto, vielleicht sogar noch einen Zweitwagen – einfach das neugewonnene Leben in vollen Zügen auskosten. Doch Gewinnberater mahnen zur Vorsicht: Ein Lottogewinn sollte erst einmal geheim gehalten werden. Einzig der engste Familien- oder Freundeskreis lässt sich einweihen. Denn mit dem Lottogewinn sehen sich die Gewinner oft mit Forderungen, Neid und Streitigkeiten konfrontiert. Häufig möchten ganz unterschiedliche Leute etwas vom neuen Glück abhaben. Schließlich könne man es sich ja leisten, etwas vom Gewinn abzugeben. Die Forderungen, der Neid und die damit verbundenen Gerüchte in der Nachbarschaft führen oftmals dazu, dass die Lottogewinner mit der Situation überfordert sind. Daher raten die professionellen Gewinnberater, eine Zeit lang das gewohnte Leben weiterzuführen und das Vorgehen genau zu planen. Um den Jackpot zu knacken, muss man natürlich Lotto spielen. Regelmäßig den Lottoschein auszufüllen, ist für Millionen Menschen zwar eine geliebte Routine. Lotto ist aber auch ein Glücksspiel. Wenn dieses überhandnimmt, gibt es vielseitige Informationen rund um das Thema Spielsucht auf einer Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.



6 Punkte für deinen Weg zur finanziellen Freiheit:

Anzeige
E-Book: Mein Weg zur finanziellen Freiheit | © REICH-MIT-PLAN
E-Book: Mein Weg zur finanziellen Freiheit
© REICH-MIT-PLAN

Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind geschlossen.

banner