„The Gambler“: Spiel um das eigene Leben – Sponsored Video

Kinofilm „The Gambler“ startet am 15. Januar 2015.

Fans von Glücksspielen und von Kinofilmen haben in der kommenden Woche die Gelegenheit, gleich im Doppelpack zu jubeln. Dann startet der Film „The Gambler“ auch in den deutschen Kinos (Trailer auf der Website). In den USA ist der Film bereits seit Dezember zu sehen.

Worum geht es in dem Film?

Der Literaturprofessor Jim Bennett (gespielt von Mark Wahlberg) kommt aus sehr guten Verhältnissen. Er mag keine halben Sachen, weshalb er auch an der Uni nur die besten seiner Studenten fördert. Sein Ruf ist deshalb schlecht, und auch er selbst mag sich und sein Leben nicht. So verliert sich Bennett im Glücksspiel.

Leider hat das Glück bisher einen großen Bogen um ihn gemacht. Deshalb schuldet er vielen Leuten viel Geld. Seiner eigenen Mutter (Jessica Lange), die ihn wegen seiner Spielleidenschaft bereits abgeschrieben hat, aber auch weniger rücksichtsvollen Personen, wie etwa dem skrupellosen Gangster Neville (Michael Kenneth Williams), dessen Schwarzgeld er komplett verzockt hat.

Jim Bennett

Bennett versucht seinen Gegnern immer einen Schritt voraus zu sein und sie gegeneinander auszuspielen. Doch er gerät immer tiefer in den Sumpf des Glücksspiels. Er muß sich schlußendlich Geld beim Kredithai Frank (John Goodman) leihen, daß er nur durch weitere Schulden bei seiner Mutter zurückzahlen kann. Die schwört, daß dies das letzte Mal ist, daß sie ihm Geld leiht.

The Gambler

Als Bennetts Freundin, eine junge Studentin (Brie Larson), die er gerade erst kennengelernt hat, bedroht wird, muß sich Bennett erneut aus dubiosen Quellen Geld leihen. Um dieses Geld zurückzuzahlen, bleibt ihm nur eine Woche Zeit. Doch noch immer hat er kein Glück beim Spielen und verzockt so nach und nach das komplette Geld.

Es bleibt ihm daher nur eine Wahl: Er muß sein eigenes Leben als Pfand einsetzen.


Mehr Infos zum Film auf Facebook.

Hintergründe

Der Regisseur von „The Gambler“ ist Rupert Wyatt, bekannt von Filmen wie „Planet der Affen – Prevolution“ und „Agent 13“. Die Besetzung des Thrillers ist mit Mark Wahlberg, Jessica Lange, John Goodman und anderen äußerst hochkarätig. Lange Dialogszenen beherrschen das Spiel. So wird die eher klägliche Existenz des Spielers, bei dem selbst bei Gewinnen keinerlei Euphorie mehr aufkommt, sehr eindrücklich beschrieben.

The Gambler ein sehenswerter Film aus dem Hause Paramount Pictures (weitere Filme im Paramount Youtube Channel) über das Glücksspiel und die möglichen menschlichen Abgründe.

Dieser Artikel wurde gesponsert von Paramount Pictures Germany.

Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind geschlossen.

banner