Zwangsausschüttung des Lotto-Jackpots: 32 Mio. EUR

Am Mittwoch Abend wird der Lotto-Jackpot definitiv ausgeschüttet.

In dieser Woche wird bei Lotto 6 aus 49 richtig Geld unter die Spieler gebracht. Der Lotto-Jackpot wurde 12 Mal nicht geknackt und hat deshalb die unglaubliche Höhe von 32 Millionen Euro erreicht. Bei der Ziehung am Mittwoch Abend wird der Lotto-Jackpot deshalb zwangsweise ausgeschüttet. Alle Lotto-Spieler, die bei dieser Mittwochs-Ziehung dabei sind, können davon profitieren.

Jackpot 32 Millionen Euro

Gewinne auch für niedere Gewinnklassen

Daß der Lotto-Jackpot nach 12 Ziehungen zwangsweise ausgeschüttet wird, ist in den Spielbedingungen festgelegt. Das bedeutet, daß die 32 Millionen Euro aus dem Jackpot am kommenden Mittwoch definitiv unter den Lotto-Spielern verteilt werden, selbst dann, wenn kein Spieler die Gewinnklasse 1 (6 Richtige plus Superzahl) erreicht. Schon 6 Richtige ohne korrekte Superzahl (Gewinnklasse 2) können deshalb für den Millionengewinn reichen. Sollte auch das niemand erreichen, wandert das viele schöne Geld immer weiter in die unteren Gewinnränge. Deshalb lohnt sich das Lotto-Spielen am kommenden Mittwoch für alle Tipper ganz besonders.

Mitspielen!

Wer eine echte Chance auf die 32 Millionen Euro haben möchte, der muß nur einen Lotto-Schein ausfüllen und diesen rechtzeitig abgeben. Am einfachsten geht das natürlich online.

Der Spieleinsatz für ein Tippfeld Lotto 6 aus 49 kostet einen Euro, zzgl. einer Bearbeitungsgebühr pro Spielschein. Die möglichen Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6 kosten zusätzlich 2,50 Euro bzw. 1,25 Euro. Die Teilnahme an der GlücksSpirale kostet 5 Euro.

Ein Tippfeld mit 6 Richtigen und der korrekten Superzahl auf dem Schein (letzte Zahl der Lotto-Spielschein-Nummer) genügt. Mehr braucht man nicht, und mit ein wenig Glück ist man schon morgen Abend 32-facher Millionär.

Viel Glück.

Kommentare sind geschlossen.

banner