Einzahlen in online Casinos – Geld verdienen oder verlieren?

Euro Geldscheine | Foto: moerschy, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Euro Geldscheine | Foto: moerschy, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Das E-Gaming ist in Deutschland sehr beliebt. 2015 wurde im E-Gaming Industrie 375 Millionen Euro umgesetzt (Quelle: Statista). Heute, zwei Jahre später, wird klar, dass darin auch die online Casinos eine immer wichtigere Rolle spielen. Generell haben online Casinos immer noch mit Vorurteilen und Vorbehalten zu kämpfen – ist online wetten legal, sind online Casinos zuverlässig?- doch das online Casino Angebot wächst stetig. Mit so ein großes Angebot an Casino-Spiele und so vielen online Casinos stellt sich natürlich die Frage: Wo soll einzahlen und spielen, und wie funktioniert die Einzahlung überhaupt?

Die erste Frage können Sie nur selbst beantworten, denn jeder Casino-Spieler hat andere Lieblingsspiele und Ansprüche an ein online Casino. Die zweite Frage lässt sich einfacher beantworten, denn der Anmelde- und Einzahlungsvorgang ist bei den meisten online Casinos vergleichbar. Bei allen online Casinos ist die Anmeldung kostenlos. Nachdem Sie Ihre Daten eingegeben haben, können Sie oft einige Spiele kostenlos spielen, doch die Möglichkeiten sind oft beschränkt. Bevor Sie bei einem der online Casinos einzahlen, gibt es einige beachtenswerte Punkte, die wir Ihnen hier gerne vorstellen möchten:

Verfügbare Zahlungsmethoden

Online Casinos bieten oft unterschiedliche Zahlungsmethoden an. Einige Methoden werden von fast allen online Casinos angeboten, während andere – oft landesspezifische- Zahlungsmethoden nur von den wenigsten angeboten werden. Jede Zahlungsmethode hat ihre eigene Vor- und Nachteile. Allerdings ist zu beachten, dass manche Zahlungsmethoden für die Einzahlung, und nicht für die Auszahlung verfügbar sind. Wenn Sie zum Beispiel mit PaySafecard einzahlen wählen Sie dann zur Auszahlung eine andere Zahlungsoption, wie Banküberweisung.  Die verfügbaren Zahlungsmethoden lassen sich in verschiedene Kategorien unterteilen:

Kreditkarten, wie VISA und Mastercard

Kreditkarten sind weltweit die meist akzeptierte Zahlungsmethode. Mit der Kartennummer, dem Verfallsdatum und der CVC-Nummer können Sie auch in online Casinos sofort bezahlen. Allerdings sind die Zahlungen mit Kreditkarte nicht komplett kostenfrei, da Sie beim Kreditinstitut Zinsen über die Zahlung zahlen müssen.

Digitale Portemonnaies, wie Skrill und PayPal

Bei Anbietern wie Skrill und PayPal können Sie oft kostenlos mit Ihrer E-Mail-Adresse ein digitales Konto erstellen, worauf Sie dann per Kreditkarte oder über Ihre eigene Bankverbindung Geld einzahlen. Wenn Sie dann beim online Casino einzahlen möchten, wird das Geld direkt vom PayPal- oder Skrill-Konto auf Ihr Casino Konto überwiesen, unabhängig von der Bearbeitungszeit bei der Bank.

Prepaid Kreditkarten, wie Paysafecard und Neteller

Bei der Prepaid-Kreditkarte haben Sie den gleichen Zahlungscomfort wie bei den ‘regulären’ Kreditkarten: mit der Kartennummer und dem CVC-Code können Sie fast in jedem online Casino einzahlen. Der einzige Unterschied zwischen ‘normalen’ Kreditkarten und deren prepaid-Varianten, ist, dass Sie vorher Guthaben auf die Karte setzen müssen. Sie können also nie mehr Geld im online Casino einsetzen, als Sie vorhatten. Außerdem ist die Karte anonym: Sie brauchen keinen Namen oder Bankverbindung einzugeben, wenn Sie beim online Casino einzahlen.

Digitale Banküberweisungen (SOFORT, Giropay, iDEAL)

Es gibt auch einige Casinos mit SOFORT oder anderen Methoden zur digitalen Überweisung. Genau wie bei den digitalen Portemonnaies wird bei den digitalen Banküberweisungen das Geld in Echtzeit oder mit einer sehr kurzen Bearbeitungszeit überwiesen. Keine Verzögerungen in der Zahlung heißt also auch: keine Verzögerungen im Spiel! Der Vorteil dieser Zahlungsart ist, dass Sie kein extra digitales Konto anlegen müssen, wie beim den digitalen Portemonnaies, sondern die vertrauten Anmeldedaten Ihrer eigenen Bank verwenden können.

„Normale“ Banküberweisungen

Wer keinen Zugang zu e-Banking hat, oder das lieber nicht macht, kann bei einigen online Casinos auch mit Banküberweisung einzahlen. Allerdings hängt es dann unter anderem von der Bearbeitungszeit bei der Bank ab, wann das Geld überwiesen wird, und wann Sie damit spielen können. Da viele online Casinos eine Bankverbindung im Ausland haben, kann die Banküberweisung von einem deutschen Konto oft mehrere Tage dauern.

Einzahlungsboni

Bis zu 1500 Euro bei Anmeldung, 200 % Einzahlungsbonus, diese und andere Sprüche werden Sie überall in der Welt des online Casino überall begegnen. Wie verlockend die Einzahlungsboni auch sind, einen Einzahlungsbonus zu akzeptieren, ist nicht immer die beste Option. Am Anfang ist alles extra Spielgeld sehr praktisch, aber das was bei der Auszahlung unter dem Strich bleibt, ist oft enttäuschend. Dies hat alles mit den Bonusbedingungen zu tun. Oft müssen Sie den Bonus mehrmals einsetzen, bevor Sie das Geld, und die Gewinne, die Sie beim Spielen damit verdient haben, auszahlen lassen können. Wenn Sie zum Beispiel 100 Euro eingezahlt haben und 100 % Einzahlungsbonus erhalten, haben Sie letztendlich 200 Euro zum Spielen zur Verfügung. Mit einer Umsatzbedingung von 30 müssen Sie also Einsätze von mindestens 30 Mal 100 Euro = 3000 Euro tätigen, bevor Sie die Einzahlung und die damit erzielten Gewinne auszahlen lassen können. Die meisten Casinos haben Umsatzbedingungen zwischen 15 % und 100 %. Sie haben auch die Möglichkeit den Bonus abzulehnen. Lesen Sie also immer die Bonusbedingungen und entscheiden Sie selbst, ob der Bonus tatsächlich so attraktiv für Sie ist.

Bei der Einzahlung in online Casinos haben Sie also zahlreiche Optionen. Wichtig ist aber, dass Sie schon bei der Anmeldung darüber nachdenken, wie Sie einzahlen. Haben Sie die richtige Wahl getroffen, dann wird das Spielen in online Casinos einfach viel bequemer.

Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind geschlossen.

banner