Ist bei dir am Ende des Geldes auch noch so viel Monat übrig?

So kannst du mit einem Kurzzeitkredit deinen finanziellen Engpaß überbrücken.

Wer kennt das nicht: Das Geld ist wieder mal zu Ende, doch der Monat zieht sich noch ein paar Tage hin. Dann muß schnell eine Lösung her. Ein Kurzzeitkredit* kann dich in solch einer Situation retten. Das geht schnell und unkompliziert.

So schnell kannst du in die Klemme kommen

Es kann immer wieder vorkommen, daß mehr Geld brauchst, als du gerade zur Verfügung hast. Zum Beispiel dein Auto geht kaputt und die Reparatur kostet ein paar hundert Euro. Das geht schneller als dir lieb ist, denn heutzutage kommst du …weiterlesen →

Ist dein Bankkonto bald nicht mehr kostenlos? Dann wechsle die Bank!

Banken und Sparkassen wollen die kostenlosen Girokonten abschaffen.

Kosten fürs Abheben, fürs Überweisen, für Kredit- und Giro-Card und Gebühren für die Kontoführung. Beim Erfinden von immer neuen Gebühren und Kosten für die Kunden sind die Banken und Sparkassen sehr kreativ.
Wenn sie dies nur auch beim Verbessern des eigenen Service währen. Doch statt mehr Leistung gibt es im Denken vieler Geldinstitute immer nur mehr Kosten. Das wird sich auf lange Sicht rächen.

Anzeige
Lottohelden Triple Jackpot

Banken drehen an der Gebührenschraube

Von seiner Bank hört ein Kunde in der Regel nur etwas, wenn sie ihm eine todsichere Anlagemöglichkeit andrehen will. Fragt man jedoch …weiterlesen →

Das neue Pflegegesetz bringt höheres Pflegegeld und bessere Absicherung

Die Mehrzahl der Menschen möchte auch im Alter in der eigenen Wohnung bleiben. Die Politik unterstützt diesen Wunsch, denn teure Heimplätze können den wachsenden Bedarf einer alternden Gesellschaft kaum abdecken. Deshalb erleichtert das neue Pflegeversicherungsgesetz die ambulante Pflege mit einer ganzen Reihe von Maßnahmen.

Mehr Geld für ambulante Pflege

Die Einstufung in drei unterschiedliche Pflegestufen wurde durch fünf Pflegegrade abgelöst. Personen bis Pflegegrad 2 haben künftig kaum mehr einen Anspruch auf einen Heimplatz, erhalten jedoch mehr Geld für ambulante Pflege. Die Begutachtung erfolgt differenzierter und bezieht neben Einschränkungen der Mobilität auch beginnende Demenz ein. Wer beispielsweise in Pflegestufe 1 bisher …weiterlesen →

Warum dir deine Bausparkasse jetzt kündigen darf.

Der BGH hat heute entschieden, daß Bausparkassen 10 Jahre alte Verträge kündigen dürfen.

Das ist doch mal ein Urteil mit richtig großer Tragweite. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat heute bestätigt, daß es rechtens ist, wenn Bausparkassen hochverzinste Altverträge kündigen. Alles was du jetzt dazu wissen mußt, kommt in diesem Beitrag.

Alte Bausparverträge

In früheren Zeiten wurden Bausparer häufig belächelt. Zu altbacken war der Gedanke, sein Geld in einen Bausparvertrag anzulegen, und verhältnismäßig mickrige Zinsen gab es noch dazu. Da konnte man an der Börse sein Geld viel schneller vermehren oder auch vernichten.

Doch die Zeiten haben sich geändert. Auf normale Anlagen, …weiterlesen →

netbank führt Kontogebühren fürs Girokonto ein.

Ab 01. April 2017 ist das kostenlose Girokonto der netbank Geschichte.

Leider ist das kein verfrühter April-Scherz. Die netbank Bank beerdigt zum 01. April 2017 das bisher kostenlose Girokonto. Damit wird der Kreis der Anbieter von kostenlosen Girokonten wieder ein Stück kleiner.

Neue Kontoführungsgebühren

Ab 01. April 2017 müssen netbank Kunden für ihr bisher kostenloses Girokonto mindestens 1 Euro pro Monat bezahlen. Das jedoch nur, wenn sie einen regelmäßigen Einkommenseingang auf dem Konto haben. Sonst sind die ab April zu zahlenden Gebühren noch höher.

Konditionen ab 01.04.2017 für das netbank Girokonto:

  • 1 Euro pro Monat Kontoführungsgebühren und kostenlose giroCard (früher
…weiterlesen →
Seite 1 von 1712345...10...Letzte »
banner