Das erste offizielle Online-Casino Deutschlands ist gestartet

In Schleswig-Holstein öffnet das erste legale Online-Casino.

OnlineCasino-Deutschland.de heißt das erste offizielle Online-Casino Deutschlands. Seit April können hier Erwachsene in Schleswig-Holstein ganz legal an online Glückspielen* teilnehmen.

Anzeige

Möglich macht dies das Gesetz zur Neuordnung des Glücksspiels, das in Schleswig-Holstein im Oktober 2011 beschlossen wurde. Damit hat das nördlichste Bundesland ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Die anderen Bundesländer haben sich geschlossen gegen die Liberalisierung des Glücksspiels ausgesprochen. Damit ist Schleswig-Holstein so etwas wie das „Las Vegas Deutschlands“ geworden.

Daß sich der Staat bewegen muß, ist ein offenes Geheimnis. Schätzungen …weiterlesen →

Manila lockt Zocker

„Entertainment City“ auf den Philippinen öffnet die Tore.

Das erste Kasino ist fertig, in der geplanten Mega-Zocker-Stadt bei Manila. „Entertainment City“ soll die Vergnügungshochburg auf den Philippinen werden. Bisher war zwar das Glücksspiel im Inselreich im Pazifischen Ozean nicht verboten, doch größere Kasinos kannte man hier nicht. Das soll sich nun gehörig ändern.

Rund eine Milliarde US-Dollar hat es gekostet, die mehr als 8 Hektar große Anlage „Solitair Resort“ zu bauen. Ein Kasino der Superlative ist entstanden. Ganz so wie man es aus der Zockerstadt Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada kennt. 300 Spieltische, 1200 Spielautomaten und 500 Luxuszimmer und Suiten …weiterlesen →

Der Euro ist zur Zeit das größte Glücksspiel

Im Moment ist alles möglich. Der Euro ist spannender als Poker.

Wer hätte gedacht, daß es eines Tages soweit kommt, daß mitten in Europa, mitten in der Währungsgemeinschaft des „harten“ Euros staatliche Enteignungsaktionen stattfinden? Doch im Moment ist alles möglich. Das Vertrauen in die Währung Euro, die Regierungen und in die europäische Zentralbank ist weg. Jetzt muß jeder an sich denken. Wer zuletzt zur Bank oder dem Geldautomaten rennt, ist der Dumme.

Noch lassen die Systemmedien gebetsmühlenartig die Mär vom „Sonderfall Zypern“, und daß soetwas in Deutschland nie und nimmer möglich wäre, verbreiten, doch Jeder wartet nur darauf, daß sich …weiterlesen →

FDP will Spielautomaten begrenzen

Bundeswirtschaftsminister Rösler plant strengere Regelungen. Jeder zweite Spielautomat ist gefährdet.

Die Besucher von Spielhallen sollen vor der Gefahr des massiven Geldverzockens besser geschützt werden. An den rund 170.000 Geräten in Spielhallen sollen technische Maßnahmen ergriffen und Spielunterbrechungen eingebaut werden, damit die Spieler besser vor dem „Verluste nachjagen“ geschützt sind.
Außerdem soll in Gaststätten nur noch maximal ein Gerät erlaubt sein. Bislang waren das 3 Spielautomaten. Das würde den Abbau von rund 35.000 Geräten in Kneipen und Restaurants bedeuten. Die Branche spricht deshalb auch von einem Kahlschlag.

Das Wirtschaftsministerium bezeichnet diese Pläne als dringlich, weil viele Besucher von Spielhallen als spielsüchtig …weiterlesen →