Wie man das Maximum an Spielspaß erhält

Freizeitbetätigungen sind generell wichtig um eine Balance zum Arbeitsalltag zu schaffen. Denkt man dabei ans Spielen, gehen viele sicherlich davon aus, dass automatisch auch Entspannung und Spielspaß gegeben sind. Doch gibt es Faktoren, die die Laune trüben können oder Spiele, die einem nicht sonderlich den Kick geben. Daher ist es wichtig mit dem richtigen Mindset und den richtigen Games an das Thema heranzugehen, um das Maximum an Spielspaß herausholen zu können.

Slot-Maschinen in einem Casino | Foto: Pexels.com by CC0 License

Slot-Maschinen in einem Casino | Foto: Pexels.com by CC0 License

​Es verhält sich so wie bei jeder Sache im Leben – wenn man nicht mit Herzblut dabei ist, dann fehlt einfach die Motivation und dann stellt sich auch keine Freude ein. Dies gilt auch für Dinge, die man im Grunde gerne macht. Geht man zum Beispiel generell gerne feiern, ist aber in einen Club gekommen bei dem man die Musik oder das Ambiente nicht mag, wird man nicht loslassen können. Die äußeren Umstände sind hier ausschlaggebend. Nicht viel anders verhält es sich beim Online Gaming. Man sollte sich daher erst einmal darüber im Klaren sein, welche Spiele man gerne mag. Soll es Poker, Blackjack oder andere klassische Kartenspiele werden, vielleicht auch Roulette?

Eine weitere gute Möglichkeit bilden Automatenspiele, auch Slots genannt, die es in vielen verschiedenen Ausführungen gibt und sich untereinander in der Spielmechanik auch unterscheiden. Man kann sich also pragmatisch nach den technischen Details richten oder ein Spiel wählen, dessen Genre man mag. So gibt es verschiedene Arten von Slots, die in Scifi, Fantasy, Wild-West und vielen anderen Settings angesiedelt sind. Am Besten bietet es sich an verschiedene Varianten auszuprobieren um herauszufinden, womit man den meisten Spaß hat. Dies ist individuell natürlich unterschiedlich. So hatte die zweifache Mr Green Jackpot Gewinnerin Jessica aus Deutschland am liebsten Slots gespielt, bei denen sie Freispiele gewinnen konnte. So mochte sie unter anderem das Spiel „Book of the Dead“, welches altägyptisch geprägt ist. Ihren überraschenden Gewinn hatte sie jedoch gelandet, als sie den Slot „Mega Fortune“ ausprobierte. Wir Menschen tendieren generell dazu, von uns noch unbekannten und neuen Dingen angezogen zu werden. Der Wechsel von Slots mag also eine gute Idee darstellen, den Kick nicht zu verlieren.

Abgesehen von der Spieleauswahl ist natürlich das Mindset entscheidend. Man muss einfach in der Stimmung sein, um mit Freude spielen zu können. Wer also schlechte Laune hat, kann natürlich spielen, um auf andere Gedanken zu kommen – dennoch empfiehlt es sich die Störfaktoren zuerst ausfindig zu machen. Psychologen empfehlen nämlich sich mit unangenehmen Dingen direkt auseinanderzusetzen und diese nicht einfach zu verdrängen oder abzutun. Stress kann ein weiterer Faktor sein, der den Spielspaß trüben kann, weswegen man auch hier Wege finden sollte, diesen von dem Privatleben zu trennen. Schafft man das, hat man einen viel klareren Kopf, was dem Spielthrill positiv zugutekommt. Darüber hinaus kann man sich in Live-Casinos mit anderen Spielern austauschen und sich vernetzen, denn Gesellschaft ist ein wichtiger Aspekt des Glücks und es macht oftmals mehr Spaß, wenn man Aktivitäten mit anderen Menschen teilt. Zudem muss man sich mental auch immer daran erinnern, wenn man spielt, nicht an den Alltag zu denken, sondern sich voll und ganz auf den Spielspaß und den Thrill des Gewinnens zu konzentrieren.

Teile diesen Artikel mit anderen:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


banner