So spielt man Blackjack

Blackjack-Regeln sind fĂŒr jedermann einfach zu erlernen.

Anzeige

Die Blackjack Regeln sind international nahezu einheitlich. Die folgenden Regeln gelten in den meisten deutschen Casinos, in Österreich und in der Spielbank von Monte Carlo.

FrĂŒher wurde Blackjack in Amerika ganz lapidar „21“ genannt, denn das ist die Zahl, um die sich das ganze Spiel dreht. Das Ziel besteht darin, mit seinen Karten so nah wie möglich an die Zahl 21 zu kommen. Dabei spielen die Spieler gegen den Croupier und nicht gegen die restlichen Spieler am Tisch, was Unerfahrene oftmals denken.

Kartenspiel | Foto: pixabay.com

Kartenspiel | Foto: pixabay.com

Der Gesamtwert der eigenen Karten muss nur höher als der des Croupiers sein, der Wert 21 darf jedoch nicht ĂŒberschreiten werden. Dabei besitzen alle Karten ihren numerischen Wert, außer die Bildkarten. König, Dame und Bube werden als 10 gewertet und ein Ass kann als ein Punkt oder elf Punkte gesehen werden. Dies wird vom Spieler situationsbedingt je nach Bedarf entschieden.

Wenn das Spiel startet, setzt jeder Spieler seinen Einsatz und bekommt 2 aufgedeckte Karten. Der Dealer bekommt ebenfalls 2 Karten, jedoch wird nur eine offen gelegt. Jetzt ist die einzige Situation, in welcher der eigentliche Blackjack eintreten kann. Ein Blackjack ist nÀmlich die Kombination eines Asses und einer Karte des Wertes 10, die also zusammen den Wert 21 haben. In dieser Situation bekommt man den 1,5 fachen Betrag des Einsatzes, auch als 3:2 win bezeichnet. Verhindert werden kann dies nur, wenn der Croupier auch einen Blackjack hat.

Hat man keinen Blackjack, stehen weitere 5 SpielzĂŒge zur VerfĂŒgung:

  • Stand: Man will keine weitere Karte und setzt drauf, dass man entweder höher liegt, als der Dealer, oder dieser sich sogar verkauft, also ĂŒber 21 kommt. Dies wird sowohl bei Spielern, als auch beim Croupier als Bust bezeichnet.
  • Hit: Man verlangt eine weitere Karte, um die Chance auf eine höhere Punktzahl zu haben. Wenn man auf diese Weise das Spiel gewinnt, so betrĂ€gt der Gewinn genau den Betrag des Einsatzes, also ein 1:1 win.

Die nĂ€chsten 3 Aktionen können nur nach dem Erhalt der ersten beiden Karten ausgefĂŒhrt werden.

  • Double Down: In deutsch als Doppeln bezeichnet. Dabei wird der ursprĂŒngliche Einsatz verdoppelt, jedoch kann nur noch eine weitere Karte verlangt werden.
  • Splitt: Wenn man mit den beiden ersten Karten ein PĂ€rchen hat, so kann man dieses auf zwei HĂ€nde aufteilen, verdoppelt seinen Einsatz und spielt somit diese beiden Karten wie einzelne Spiele. Nach dem Splitten kann man zusĂ€tzlich noch doppeln.
  • Insurance: Auch als Versicherung bezeichnet, denn man „versichert“ sich gegen einen Blackjack des Dealers. Dies geht nur, wenn dessen erste Karte ein Ass ist. Dabei legt der Spieler die HĂ€lfte seines Einsatzes auf die Insurance line. Kommt es nun zu einem Blackjack Seitens des Dealers, so gewinnt der Spieler diesen Betrag 2:1. Dies ist der einzige Zug, den man machen kann, wenn man selbst einen Blackjack hat.

Erst wenn alle Spieler fertig sind, beginnt die Bank zu ziehen. Bis dahin wurde auch kein Gewinn ausgeteilt. Bei der Bank ist jedoch der Verlauf geregelt, es liegt nichts im Ermessen des Dealers (ein weiterer Irrglaube von AnfĂ€ngern). Denn, wenn der Dealer auf 16 oder darunter steht, so muss er eine weitere Karte ziehen. Ist er ĂŒber 16, muss er stehen bleiben. Ein Ass wird dabei als 11 gewertet, es sei denn, er kommt ĂŒber 21, dann wird es als 1 gezĂ€hlt.
Ist man ĂŒber dem Croupier, gewinnt man 1:1. Ist man gleich (Push), so bekommt man nur seinen Einsatz wieder, hat also weder etwas gewonnen noch verloren. Dies gilt auch bei beidseitigem Blackjack. Wenn der Spieler niedriger als die Bank ist, verliert er den Einsatz. Bei einem Bust hat man immer verloren, sogar wenn der Dealer selbst einen Bust hat. Mit jeder gewonnenen Runde verdoppelt sich der Einsatz.

Unter http://www.spielanleitung.com/ kann man die Blackjack Regeln noch einmal genau nachlesen. DarĂŒber hinaus findet man dort Anleitungen zu vielen weiteren Casino Spielen.

Anzeige
Sale
Noris 606108011 Deluxe Bingo, Spieleklassiker*
  • Spieleklassiker in edler Metalloptik
  • Inkl. Bingotrommel mit Drehautomatik
  • FĂŒr 2 bis 6 Spieler ab 6 Jahren

[Letzte Aktualisierung am 1.12.2020 um 06:34 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind geschlossen.