Cookidoo┬« – oder warum du lieber Essen gehen solltest.

Vorwerk bringt den Cook-Key® für seine Küchenmaschine Thermomix®. Für das Geld kannst du besser zum Wirt um die Ecke gehen.

Stell dir vor, es gibt es eine K├╝chenmaschine, mit der kannst du mixen und das Kleingeh├Ąckselte erw├Ąrmen. Was w├╝rdest du f├╝r solch eine K├╝chenmaschine ausgeben? 39 Euro? Vielleicht auch 49 Euro, wenn sie farblich und vom Design her zu deiner K├╝che und den anderen K├╝chenger├Ąten passt? Okay bei 59 Euro ist bei Schluss, aber nur wenn die Maschine auch ordentlich Power und ein Display hat.

Anzeige

Thermomix®

Dann kennst du noch nicht die K├╝chenmaschinen von Vorwerk. Unter dem Namen Thermomix┬« TM5 werden hier K├╝chenmaschinen zum stolzen Preis von 1.299 Euro – vorwiegend – an die Frau gebracht.

Das glaubst du nicht? ├ťber 1.000 Euro f├╝r eine K├╝chenmaschine, die haupts├Ąchlich Zerkleinern und Erw├Ąrmen kann? Dann google mal nach Thermomix┬«, und du wirst auf echte Fangirls treffen, die schon bei der kleinsten Kritik an ihrer Vorwerk-Maschine durch die Decke gehen wie ein ├╝berhitzter Thermomix┬«. Und das gehen sie wohl ├Âfter. In Australien wurden unl├Ąngst F├Ąlle bekannt, in denen solche Ger├Ąte geradezu explodiert sind und zu schweren Verbrennungen gef├╝hrt haben. Offenbar lag es an fehlerhaften Dichtungsringen, wie der Hersteller selbst einr├Ąumte.

Die Mehrzahl der Ger├Ąte funktionieren jedoch wie vorgesehen, im Rahmen ihrer bescheidenen M├Âglichkeiten. Trotzdem erschlie├čt sich keinem Au├čenstehenden, der bisher vom „Thermomix┬«-Virus“ verschont blieb, warum Mann oder Frau knapp 1.300 Euro f├╝r solch einen Alleskocher ausgeben sollte.

Billige Alleskocher

Selbst die Discounter, f├╝r die Gewinnmaximierung immer an erster Stelle steht, trauten sich nicht, solche Preise f├╝r vergleichbare Ger├Ąte aufzurufen. So kosteten bei ALDI (studio Kochmixer bei Aldi S├╝d, QUIGG Kochmixer bei Aldi Nord) und bei LIDL (Monsieur Cuisine) solche Alleskocher nur 199 Euro. Auch bei Amazon findet man billigere Varianten*. Im Gegensatz zu den 1.200 Euro von Thermomix┬« sind das wahre Preiswunder, auch wenn sie daf├╝r einen etwas eingeschr├Ąnkten Leistungsumfang aufweisen.

Cookidoo®

Eine der Leistungen, mit dem Vorwerk und die vielen Verkaufsexperten vor Ort (die arbeiten – ├Ąhnlich wie Tupperware – ├╝berwiegend im Direktvertrieb beim Kunden) das Thermomix┬« Universum anpreisen, ist das Rezeptportal. Wenn man schon 1.299 Euro ausgegeben hat, dann will man sich schlie├člich nicht noch mit Kochrezepten herumschlagen. So die offenbar die Devise. Deshalb gibt es das Rezeptportal, in dem der Thermomix┬«-Anwender rund 2.000 Rezepte findet, um seinen Vorwerk Alleskocher auch einer sinnvollen Anwendung zuzuf├╝hren.

Seit neuestem hei├čt das Rezeptportal nun Cookidoo┬«. Ein Name, der sicherlich auch erst einmal im Thermomix┬« kleingeh├Ąckselt und durchgekocht wurde, bevor er das Licht des Thermomix┬«-Universums erblickte.

Cook-Key®

Um die Rezepte aber auf den Thermomix┬« zu bekommen, ben├Âtigt man am besten den Cook-Key┬«. Damit kann man per WLAN die Rezepte von Cookidoo┬« auf dem Display des Thermomix anzeigen lassen. Das klingt genauso meschugge, wie es ist. Statt am PC oder Tablet liest man das Rezept mit Schritt-f├╝r-Schritt-Anleitung (offenbar k├Ânnen Thermomix┬«-Anwender nicht selbst├Ąndig kochen) nun am winzigen Display des Thermomix┬«-Ger├Ątes ab. Genial, nicht.

Und was so genial ist, darf ruhig was kosten, dachten sich wohl die Produktmanager von Vorwerk und verlangen f├╝r den Cook-Key┬« nochmal stolze 99 Euro. F├╝r einen Speicherchip mit WLAN, mehr ist das Teil im Grunde ja nicht, ist das ├Ąu├čerst heftig.

Das Rezept-Abo kostet Geld
Das Rezept-Abo kostet Geld

Doch damit nicht genug. Wer die Cookidoo┬«-Rezepte dauerhaft auf dem Cook-Key┬« haben m├Âchte, der zahlt noch einmal 36 Euro pro Jahr f├╝r ein Abo.
Wer das Abo nicht haben will, dem werden nach 6 Monaten alle Rezepte (bis auf ein paar Grundrezepte) wieder vom Stick gel├Âscht. Dann bleibt nur der Griff zu kosteng├╝nstigeren Rezeptsammlungen*.

Essen gehen

Nach soviel Geld ist nicht nur dem Thermomix┬« ganz hei├č geworden. Auch die Familienkasse kommt ordentlich ins Schwitzen, denn rechnen wir noch einmal zusammen: 1.299 Euro f├╝r den Thermomix┬« plus 99 Euro f├╝r den Cook-Key┬« plus 39 Euro f├╝r den Zugriff auf das Cookidoo┬«-Rezeptportal, macht zusammen stolze 1.437 Euro.

F├╝r soviel Geld kann man zu zweit locker rund 25 Mal in einem Restaurant Essen gehen, und bekommt daf├╝r richtige Gaumenfreuden pr├Ąsentiert und nicht aufgekochtes Kleingeh├Ąckseltes. Guten Appetit.

Thermomix®, Cookidoo® und Cook-Key® sind eingetragene Marken der Vorwerk Deutschland Stiftung & Co. KG

Anzeige

Lotto Trickbuch