Checkliste: Ein gutes Online-Casino erkennen

Roulette Spiel | Foto: by Angelo_Giordano (Author), Pixabay Licence

Roulette Spiel | Foto: by Angelo_Giordano (Author), Pixabay Licence

Online Casinos gibt es derzeit wie Sand am Meer, aber nicht jedes ist wirklich seriös. Zudem lockt nicht ĂŒberall derselbe Spaß, denn die Angebote unterscheidet sich auch in ihrer QualitĂ€t. Spielfreudige Menschen, die einen unkomplizierten Einstieg in eine virtuelle Spielbank suchen, haben es deshalb zunĂ€chst recht schwer, denn sie mĂŒssen bei ihrer Wahl gut hinschauen. Mit unserer Checkliste gelangst du ohne Umwege ans heiß begehrte Ziel.

1. Die Lizensierung

Bei Online Casinos kommt es ĂŒbrigens in allererste Linie auf die Lizenzierung an: Ein in Deutschland agierendes Casino sollte auf jeden Fall eine gĂŒltige europĂ€ische Lizenz aufweisen können. HierfĂŒr hat sich zum Beispiel der Inselstaat Malta etabliert. Die Malta Gaming Authority ist hoch aktiv auf ihrem Gebiet und legt strenge PrĂŒfkriterien an, bevor sie ihr Okay gibt. Wer also bei seiner Suche nach der passenden virtuellen Spielbank auf eine MGA-Lizenz stĂ¶ĂŸt, hat schon einmal die halbe Miete drin. Danach gilt es, ins Detail zu gehen.

2. Die Firma hinter der Plattform

Ein bisschen mehr MĂŒhe macht es, die Firmen hinter den jeweiligen Online Casinos ins Auge zu fassen. Der Betreiber muss nicht unbedingt denselben Namen haben wie die Spielbank, er steht bei einem seriösen Web-Auftritt im Impressum. Informiere dich ĂŒber die Unternehmensgeschichte, dafĂŒr ist Freund Google schließlich da. Schaue dir an, wie die Presse ĂŒber die Firma berichtet und vielleicht triffst du auch auf aussagekrĂ€ftige Kundenbewertungen. Das alles kann sehr wertvoll sein, wenn du dich grĂŒndlich absichern möchtest.

3. Das vollstÀndige Impressum plus DatenschutzerklÀrung

Das besagte Impressum sollte natĂŒrlich immer mit sĂ€mtlichen gesetzlich erforderlichen Angaben in die Casino-Webseite integriert sein – alles andere ist sehr verdĂ€chtig. Dazu gehören auch diverse direkte Kontaktmöglichkeiten sowie ein Link zur zustĂ€ndigen Aufsichtsbehörde. Neben dem Impressum ist eine DatenschutzerklĂ€rung fĂŒr jede kommerzielle Plattform in Deutschland Pflicht, auch diese solltest du schnell mit einem Klick erreichen können.

4. Die Kundenbewertungen im Netz

Kundenbewertungen im Netz haben wir ebenfalls bereits erwĂ€hnt, allerdings nur bezĂŒglich der im Hintergrund agierenden Firma. NatĂŒrlich solltest du dich zusĂ€tzlich mit den Rezensionen befassen, die sich direkt auf dein ausgesuchtes Online Casino beziehen, um herauszufinden, welche Erfahrungen andere Nutzer bislang gemacht haben. Die völligen Verrisse und die Lobhudeleien darfst du dabei getrost aussortieren, besser ist es, auf ausgewogene Bewertungen mit Pro und Contras zu hören. Damit erhĂ€ltst du einen guten ersten Überblick und kannst deine persönlichen AnsprĂŒche mit den Angeboten der Spielbank abgleichen.

5. Die Nutzererfahrungen deiner Freunde

Wenn du nun schon Fremde zu ihren Erlebnissen mit Online Casinos befragt hast, kannst du spĂ€testens jetzt dazu ĂŒbergehen, dich bei deinen Freuden zu erkundigen. Welche Plattformen haben sie schon besucht? Waren sie zufrieden mit ihrer Wahl – oder gab es Probleme? Ganz ehrlich: Die engsten Bekannten sind sicher noch immer die beste Quelle fĂŒr verlĂ€ssliche Informationen, auch wenn der eine oder andere vielleicht nicht direkt mit seinen Erfahrungen herausrĂŒcken möchte.

6. Die virtuelle Spieleauswahl

Vielleicht wĂŒnschst du dir derzeit nur, einmal so richtig schön Roulette spielen zu können, wie in einem James-Bond-Film – nur eben digital. Dann solltest du dir selbstverstĂ€ndlich einen Anbieter herausfischen, der dir genau das bietet, möglichst mit Live Croupier und einer umwerfenden Grafik. Allerdings könnte es dir auf lange Sicht eventuell doch ein bisschen langweilig werden, immer nur am selben Spieltisch herum zuhĂ€ngen. Dann freust du dich sicher, wenn es auf deiner Plattform auch noch viele verschiedene Kartenspiele wie Poker, Blackjack und Baccarat gibt. Nicht zu vergessen die Slots, die WĂŒrfelspiele, das GlĂŒcksrad 
 und viele mehr.

7. Der Kundenservice des Online Casinos

Jeder, der öfter mal im Internet unterwegs ist, kennt das: Irgendwo hakt es immer, etwas funktioniert nicht richtig, es kommen Fragen auf. Manchmal hat man es ziemlich eilig, diese Hindernisse zu ĂŒberwinden, aber es ist weit und breit keine helfende Hand in Sicht. Ein wirklich gutes Online Casino verfĂŒgt ĂŒber einen freundlichen Kundenservice, der sich zeitnah erreichen lĂ€sst. Er steht dir per Mail, per Kontaktformular oder im Live-Chat zur VerfĂŒgung. Und natĂŒrlich muss er deine Sprache sprechen, damit du ihn versteht und er dich.

Kundenservice | Foto: by Vera Kratochvil (Author), CCO Public Domain (Licence)

Kundenservice | Foto: by Vera Kratochvil (Author), CCO Public Domain (Licence)

8. Ein lohnendes Bonussystem

Wer schon einmal ein paar Online Casinos miteinander verglichen hat, wird dabei gemerkt haben, dass die Anbieter stets verschiedene Bonussysteme in petto haben. Vor allem um Neueinsteiger wird stark geworben, weshalb einige Spielbanken den ersten Einsatz von sich aus verdoppeln. Aber eines Tages wirst auch du ein alter Hase sein und dann möchtest du noch immer von Rabatten profitieren. Schau dir also genau an, womit dein Wunsch-Casino seine Kunden verwöhnt und ob es sich in dieser Disziplin mit der Konkurrenz messen kann. Ganz sicher willst du dich auf keiner Plattform herumtreiben, die von vornherein ihren Geiz zur Schau stellt.

9. Die Einzahlungen und Auszahlungen

Falls du dich nicht nur mit Spielgeld zufrieden gibst, sondern auch echtes Geld investieren und hoffentlich gewinnen möchtest, steht es dir gut zu Gesicht, die Einzahlungs- und AuszahlungsmodalitĂ€ten zu beachten. Eine grĂ¶ĂŸere Auswahl an Bezahlmöglichkeiten kommt auch deiner persönlichen FlexibilitĂ€t zugute, doch vor allem sollte das Geldsystem mit dabei sein, dass du am liebsten nutzt. Nebenbei kannst du dich auch noch informieren, wie viel Zeit bis zur Auszahlung der Gewinne vergeht und auf welche Weise sie zur dir gelangen. Denn darauf kommt es doch im Grunde am meisten an, oder?

Kommentare sind geschlossen.