Bingo – viel mehr als nur ein Spiel für ältere Menschen

Bingo hat traditionell den Ruf, ein Spiel für ältere Menschen zu sein. Das liegt vor allem daran, dass dieses Spiel in den USA und auch in anderen Ländern ein echter Hit bei Senioren ist. Diese nehmen oft an wöchentlichen Bingo-Turnieren teil, die in Turnhallen oder speziellen Bingo-Zentren veranstaltet werden.

Doch während Bingo bei diesen Menschen sicherlich auch heute noch sehr beliebt ist, hat sich das Spiel über die Jahre auch im Internet zu einem sehr populären Titel entwickelt. In zahlreichen Online Casinos werden verschiedene Varianten von Online Bingo angeboten, die das bekannte Spielsystem um einiges schneller und actionreicher machen.

Heute werfen wir einen Blick auf die Geschichte von Bingo und zeigen, warum dieses Spiel längst nicht mehr nur bei älteren Menschen beliebt ist. Tatsächlich kann Bingo im Internet zu den aufregendsten Spielen gehören, die man auf Casino-Seiten wie Casino-Professor.com/de finden kann.

Was ist Bingo?

Bingo ist ein Spiel, das ähnlich aufgebaut ist wie Lotto. Genau wie beim bekannten 6 aus 49 werden auch beim Bingo Kugeln aus einer Trommel gezogen, die mit unterschiedlichen Zahlen beschriftet sind. Jeder Spieler hat einen eigenen Spielschein, auf dem zufällige Zahlen eingetragen sind. Anders als beim Lotto kann sich der Spieler nicht selbst aussuchen, mit welchen Zahlen er sein Glück versuchen will.

Das Ziel von Bingo ist, Zahlenreihen oder den gesamten Spielschein durch die gezogenen Zahlen zu treffen. Wer zuerst eine Reihe oder den Spielschein gefüllt hat, gewinnt das Spiel und damit einen festgelegten Preis.

Wann und wo wurde das Bingo-Spiel erfunden?

Die Geschichte von Bingo ist durchaus interessant. Vor allem der Name des Spiels, der sich mittlerweile zu einer gängigen Redensart für einen Erfolg in anderen Lebensbereichen entwickelt hat, entstand durch eine lustige Verwechslungsgeschichte.

Das Bingo-Spiel hat seine Wurzeln wohl in Mexiko oder Südamerika. Ein US-Amerikaner mit dem Namen Edwin Lowe beobachtete nämlich eine Gruppe von lateinamerikanischen Männern, die eine Form des Spiels auf einem Jahrmarkt spielten. Anstatt Spielscheinen aus Papier verwendeten diese Bohnen, um die getroffenen Zahlen zu markieren. Nachdem einer der Männer eine volle Reihe gesammelt hatte, rief er laut „Beano!“, das spanische Wort für Bohne.

Die Entdeckung von Edwin Lowe war Anfang des 20. Jahrhunderts. Er fand Gefallen an der aufregenden und einfachen Spielweise, und fing an, Turniere des Spiels in New York zu veranstalten. Er war es auch, der zum ersten Mal einen Spielschein und eine Trommel mit Zahlen verwendete. Nachdem eine Spielerin einen großen Gewinn erzielte, rief sie vor lauter Aufregung „Bingo!“, und der Name des Spiels war geboren.

Im Laufe der Jahre schaffte das Spiel den Weg aus New York in den Rest der Welt. Heute wird es in allen Ländern der Erde gespielt. Sowohl in den Casinos von Las Vegas, Atlantic City oder Macau, als auch in Deutschland ist Bingo bei vielen Menschen äußerst beliebt.

Bingo | © Elaine Barker - Fotolia.com

Bingo | © Elaine Barker – Fotolia.com

Wie funktionieren die Regeln von Bingo?

Die Regeln von Bingo sind sehr einfach. Zu Beginn jeder Runde erhält jeder Spieler einen Spielschein, der bereits mit Zahlen gefüllt ist. In der Regel werden dabei die Zahlen zwischen 1 und 75 verwendet, in Ausnahmefällen aber auch die Zahlen 1 bis 100.

Ein Spielschein enthält in der Regel 24 Zahlen, die in fünf Reihen zu je fünf Zahlen aufgeteilt sind. Das mittlere Kästchen des Scheins bleibt traditionell leer, um das Bilden von Reihen schwerer zu machen. Somit sind auch keine diagonalen Kombinationen möglich, sondern nur horizontale und senkrechte Reihen.

Nachdem jeder Spieler einen Schein erhalten hat, findet die erste Ziehung statt. Bei den meisten Turnieren werden in bestimmten Abständen mehrere Zahlen gezogen. Zum Beispiel könnte das Spiel so ablaufen, dass alle fünf Minuten je fünf Zahlen gezogen werden.

Jeder Spieler markiert die getroffenen Zahlen auf seinem Spielschein. Sobald er eine vollständige Reihe getroffen hat, ruft er „Bingo“ und kann sich dann über einen Gewinn freuen. Den größten Gewinn bekommt zudem der Spieler, der den gesamten Schein voll hat.

Die Gewinne werden anhand einer vorher bestimmten Auszahlungstabelle ermittelt. Jeder Spieler muss vor dem Start eine Teilnahmegebühr entrichten, um einen Spielschein zu erhalten. Ein mögliches Auszahlungssystem ist, dass die ersten drei Spieler, die eine vollständige Reihe haben, jeweils Geldpreise erhalten, sowie der erste Spieler mit dem ganzen Schein.

Welche Unterschiede bietet Online Bingo?

Seit einigen Jahren kann Bingo nun auch online gespielt werden. Im Prinzip handelt es sich dabei um das exakt gleiche Spielsystem, allerdings gibt es einige wichtige Unterschiede.

Zuerst einmal muss der Spieler im Internet nicht selbst markieren, welche Zahlen er auf seinem Spielschein getroffen hat. Das System erledigt dies automatisch, was den Spielablauf enorm beschleunigt. Gleichzeitig werden auch die Zahlen wesentlich schneller gezogen. Während dies für mehr Action sorgt, vermissen viele Spieler die Spannung, die bei jeder Ziehung der Zahlen beim „echten“ Bingo aufkommt. Im Internet fühlt sich das Spiel mehr wie ein Video Slot an als wie eine Lotto-Ziehung.

Wie im Internet üblich, werden auch beim Online Bingo verschiedene Varianten des Spiels angeboten. Zum Beispiel gibt es Turbo Bingo, bei denen die Zahlen im Eiltempo gezogen werden. Dadurch können Spieler hier in der gleichen Zeit wesentlich mehr Spiele absolvieren, was für viel mehr Action sorgt. Bei vielen Titeln kann der Spieler zudem mehrere Scheine gleichzeitig spielen und dadurch seine Gewinnchancen enorm erhöhen.

Ein weiterer Vorteil von Online Bingo ist, dass die Spiele und um die Uhr und von jedem beliebigen Ort aus verfügbar sind. So kann man Online Bingo heute auch bequem von seinem Smartphone aus spielen und sich so die Zeit im Zug ein wenig spannender gestalten.

Gibt es Bingo Tipps, um seine Gewinne zu erhöhen?

Wer beim Bingo mehr Geld gewinnen will, hat es nicht so einfach. Das Spiel basiert nämlich komplett auf dem Zufallsprinzip. Der Spieler hat keinerlei Einfluss darauf, welche Zahlen gezogen werden. Für Online Bingo gibt es dennoch einige wichtige Tipps, die man beim Spielen beachten sollte.

Zuerst einmal sollte jeder Spieler immer verantwortungsbewusst spielen und sein Budget genau im Auge behalten. Wer zu viel Geld in einem einzigen Spiel riskiert, läuft stets Gefahr, einen schlechten Lauf zu erwischen und dabei Pleite zu gehen.

Ein weiterer Tipp im Internet ist, sich stets Online Casinos zu suchen, die möglichst große Boni an ihre Spieler verteilen. Auch wenn man die Ausgänge der Spiele nicht kontrollieren kann, bieten die Bonusangebote den Spielern viele Chancen, zusätzliches Geld vom Casino zu erhalten.

Kommentare sind geschlossen.