Die größten Lottogewinne unter jungen Menschen in Deutschland

Nach neuesten Untersuchungen gibt jeder Deutsche im Durchschnitt 20 Euro pro Woche für verschiedene Glücksspielangebote aus. Das sind 5€ mehr als im letzten Jahr. Der Grund dafür könnte die Legalisierung von Sportwetten, Lotterien und im letzten Jahr sogar von Online-Glücksspielen in diesem Land sein. Dies ist eine großartige Option für Leute, die sich entspannen und trotzdem echtes Geld verdienen wollen. Casino Schweiz Online bietet seinen Kunden die besten Bonusangebote und eine große Auswahl an Glücksspielen.

Aber Deutschland, Österreich und die Schweiz sind bekannt für ihre Lotteriespiele und Spieler, die sich die täglichen oder wöchentlichen Ziehungen nicht entgehen lassen. Es überrascht daher nicht, dass die meisten Millionäre in der 6-aus-49-Ziehung mit über 70 Spielern zu finden waren. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die größten Lottogewinne junger Menschen.

Lottogewinn | Foto: Erik Mclean, unsplash.com, Unsplash License

Lottogewinn | Foto: Erik Mclean, unsplash.com, Unsplash License

Wer betreibt Lotterien?

Lotterien sind in Deutschland seit 400 Jahren sehr beliebt. Hin und wieder sieht man Menschen, die an speziellen Totto-Kiosken Lotterielose kaufen. Fahrkarten werden auch an Tankstellen 24 Stunden am Tag verkauft. Vor allem junge Menschen spielen gerne. Junge Leute in Deutschland kaufen Lose für hundert Euro und gehen glücklich nach Hause, um sich die Lotterie anzusehen.

Die deutschen Lotterien sind staatlich monopolisiert. Das bedeutet, dass in Deutschland nur der Staat, oder besser gesagt jedes einzelne Bundesland, eine Lotterie durchführen kann. Es gibt auch private Lotterien, aber die Lotterie selbst wird weiterhin vom Staat durchgeführt. Die Begründung für solche Vorschriften ist recht überzeugend: Der Staat will damit die Spieler vor Betrügern schützen. Außerdem stellt der Staat sicher, dass die Lotterieeinnahmen nur für soziale Zwecke verwendet werden. Die Hälfte des Erlöses geht an die Gewinner, der Rest wird für Sport, Kunst und Umwelt verwendet. Daneben gibt es die Lotterie sowie Casinospiele, die das Gedächtnis verbessern. Es gibt auch Websites, auf denen Sie an der Deutschen Nationallotterie teilnehmen können. Dazu müssen Sie allerdings eine deutsche Adresse haben.

Wie die deutsche Lotterie funktioniert

Die deutsche Lotterie ist jeder anderen Lotterie in Europa sehr ähnlich, mit dem Unterschied, dass die Deutschen 6 Zahlen aus 49 möglichen auswählen. Diese Zahlen werden ausgewählt, indem die Zahlen durchgestrichen werden, die nach Meinung des Spielers in der nächsten Ziehung erscheinen werden. Dann gibt es noch die Superzahl. Dies ist die Nummer von 0 bis 9, die in einer Seriennummer an letzter Stelle steht. Es ist nicht schwer zu berechnen, dass es bei diesem System etwa 15,5 Millionen mögliche Ergebnisse gibt. Einschließlich der letzten Superzahl sind es rund 140 Millionen. Die Chancen, die Höchstzahl zu gewinnen, sind also nicht sehr hoch.

Es gibt insgesamt 10 Gewinnstufen. Die niedrigste Stufe beträgt ein paar Euro und wird vergeben, wenn die Superzahl und zwei der sechs Hauptzahlen erraten werden. Die Höhe des Gewinns hängt dann davon ab, wie viele Personen die Kombination erraten, wie viele Lose gekauft wurden und wie hoch der Jackpot ist. Die Ziehungen finden im Fernsehen statt, in der Regel mittwochs und samstags. Die 49 kleinen Kugeln mit den Zahlen werden in eine große Glaskugel gelegt. Die Kugeln werden gemischt, eine Klappe öffnet sich und eine nach der anderen werden die sechs Gewinnzahlen aus der Kugel gezogen. Eine weitere, eine zusätzliche, kommt aus einer separaten Walze. Es wurde errechnet, dass nur 2 Prozent der Teilnehmer an der Lotterie zumindest einen kleinen Preis gewinnen. Natürlich ist es sehr selten, dass alle sechs Zahlen übereinstimmen. Der Gewinnbetrag wird dann auf die nächste Ziehung übertragen, wodurch der Jackpot anwächst.

Deutschlands größte Lottogewinne

In der Geschichte der Lotterien in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich gab es einige Personen, die riesige Geldbeträge gewonnen haben. Hier ein paar Beispiele:

  • Obwohl die Höhe des EuroMillions-Jackpots begrenzt ist, können die Spieler dennoch unglaubliche Summen gewinnen, denn der Jackpot kann bis zu 230 Millionen Euro erreichen. Die aktuellen Regeln für den EuroMillionen-Jackpot besagen, dass der Jackpot jedes Mal um 10 Millionen Euro steigt, wenn der Hauptgewinn 250 Millionen Euro erreicht.
  • Der SuperEnalotto-Jackpot übersteigt oft die 100-Millionen-Euro-Marke, gilt aber als einer der am schwersten zu knackenden. Der bisher größte SuperEnalotto-Jackpot betrug 209,1 Millionen Euro und wurde im August 2019 gewonnen.
  • Der Eurojackpot hat auch ein eigenes Superpreislimit von 90 Millionen Euro, das bereits dreimal gezogen wurde. Das erste Mal, als der Jackpot im Mai 2015 eine Rekordhöhe erreichte, wurde er von einem Spieler aus der Tschechischen Republik gewonnen. Ein weiterer glücklicher Teilnehmer aus dem Schwarzwald (Deutschland) gewann den Jackpot im Oktober desselben Jahres. Im Januar 2017 teilten sich fünf Spieler den Superpreis – drei aus Deutschland und je einer aus Dänemark und den Niederlanden.
  • Im Juni 2011 knackte ein französischer Lottospieler den 24-Millionen-Jackpot, der sich über 11 Ziehungen angesammelt hatte, obwohl der Hauptgewinn mit einer höheren Marke (13 Millionen Euro) als üblich begann und Teil einer Sonderziehung war.
  • Das deutsche Lotto ist eine der größten nationalen Lotterien Europas, mit einem Rekordjackpot von 45,3 Millionen Euro, der im Dezember 2007 auf drei Gewinner aufgeteilt wurde.

Kommentare sind geschlossen.