Der Goldpreis wird ab heute elektronisch ermittelt.

Das Preisfestsetzungsverfahren wird revolutioniert.

Anzeige

Manche Sachen halten sich sehr lange, mögen sie auch noch so anachronistisch sein. So war das auch beim Goldpreis. Während andere Waren, Währungen, Aktien und Rohstoffe an der Börse ständig neu im Preis festgelegt werden, oft ändert sich dieser mehrmals pro Minute, im computergestützten Sekundenhandel werden solche minimalen Preisschwankungen ausgenutzt, gab es für Gold den zwei mal täglich per Telefonkonferenz festgelegten Preis.

Seit 1919 hat sich am Preisfindungsverfahren für Gold nur wenig geändert. Seit dem legt ein kleiner Kreis von Bankern in London den Referenzpreis für Gold zweimal pro Tag fest. Dieser Referenzpreis hatte als …weiterlesen →