Häufig gezogene Lottozahlen

Und welche Zahlen versprechen den meisten Gewinn?

Eigentlich ist Lottospielen ja ganz einfach. Auf dem Tippschein die gewünschten Zahlen ankreuzen, Spiel 77 und Super 6 auswählen und den Schein abgeben. Fertig. Dann noch auf die Ziehung warten und schon ist man Millionär.

Anzeige

→ Kurzzeitkredit in 30 Min aufs Konto*

Muster vermeiden

Ganz so einfach ist es natürlich nicht. Man sollte schon gezielt tippen, um seine Gewinnquote zu erhöhen*. Zum einem müssen erst einmal die eigenen Zahlen gezogen werden, die Gewinnwahrscheinlichkeit ist bei Lotto 6 aus 49 nicht gerade groß, und zum anderen kommt es auch darauf an, welche Zahlen man getippt hat.
Zahlen, die von vielen Mitspielern getippt werden, bringen natürlich auch nur einen kleinen Gewinn für den Einzelnen, da die Gewinnsumme durch die Anzahl der Gewinner geteilt wird. So kann es durchaus dazu kommen, daß man selbst bei 6 Richtigen nicht einen Millionengewinn einstreichen kann, sondern vielleicht nur 30.000 EUR. Das wäre natürlich der SuperGAU.

Um solch ein Drama zu verhindern, sollte man auf Muster beim Ankreuzen der Zahlen auf dem Tippschein verzichten. Diagonale, waagerechte oder senkrechte aus den 6 Zahlen gebildete Linien auf dem Tippfeld ergeben mit fast 100%-iger Sicherheit nur einen kleinen Gewinn. Auch Kreise, Dreiecke oder Quadrate wären nicht sehr intelligent, ebenso Zahlenreihen wie 7, 8, 9, 10, 11, 12. All das sollte man tunlichst vermeiden.

Die Vermeidung solcher Anfängerfehler helfen dabei, wenn man mal die richtigen Zahlen erwischt hat, auch eine möglichst große Summe zu gewinnen, weil man im Idealfall der einzige Gewinner in der Gewinnklasse ist.

Manche Zahlen werden häufiger gezogen

Doch damit ist es nicht getan. Es gibt Zahlen, die werden häufiger gezogen als andere. Von der Panne bei der Lottoziehung am 03. April, bei der 2 Zahlen bzw. Kugeln gar nicht im Gerät waren, mal abgesehen. Eigentlich haben alle Zahlen die gleiche Chance gezogen zu werden. Sollte man meinen. Tatsächlich ist aber so, daß einige Zahlen seit dem Start der Lottoziehungen im Jahr 1955 öfter gezogen wurden als andere.

Die sechs am häufigsten gezogenen Zahlen sind die

49 (494 mal gezogen), 32 (490 mal), 6 (485 mal)
26 (481 mal), 33 (476 mal) und 38 (472 mal)

Es gibt natürlich auch Zahlen, die man weniger oft im Ziehungsergebnis sieht. Die sechs am wenigsten gezogenen Zahlen sind die

13 (388 mal gezogen), 45 (410 mal), 28 (417 mal)
30 (418 mal), 8 (420 mal) und 46 (426 mal)

Die vermeintliche Glückszahl 13 ist also doch eher eine Unglückszahl, denn sie wurde bisher am seltensten gezogen. Man sieht, daß die Unterschiede zwischen den Zahlen zwar verhältnismäßig gering sind, aber doch eindeutig vorhanden sind.

Es gibt auch bestimmte Zahlenkombinationen, die in der Vergangenheit besonders erfolgreich waren. So waren bei 35 Prozent aller Gewinne jeweils 3 Zahlen über 25 und drei Zahlen unter 25 beteiligt. Nur Zahlen über 25 anzukreuzen, bringt also nicht so viel. Man sollte seine Zahlen gut über das gesamte Tippfeld verteilen.
Und bei 34 Prozent aller Gewinne bestanden die gezogenen Zahlen aus 3 geraden und 3 ungeraden Zahlen. Eine Wissenschaft für sich…

All das sollte man im Hinterkopf haben, wenn man das nächste Mal seine Lieblingszahlen auf dem Lottoschein ankreuzt. Doch eine Sicherheit gibt es nicht. Und auch das macht den Reiz beim Lottospielen aus.



Bücher für deine finanzielle Freiheit:

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 22.07.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Aber leider ist das Glück mächtiger als alle Systeme und Gott sei Dank spielen wir weiter, denn wer nicht spielt hat schon verloren

banner