EuroJackpot: Megajackpot lockt Betrüger an

Gewinner hat sich bislang noch nicht gemeldet.

Anzeige

In der letzten Woche wurde der Mega-Jackpot in der Lotterie EuroJackpot endlich geknackt. 90 Millionen Euro warteten in der Gewinnklasse 1 auf einen Gewinner. Das war absoluter Rekord, denn höher kann der Jackpot laut Spielregeln gar nicht steigen. Sämtliches weiteres Geld wurde bereits in der Gewinnklasse 2 ausgeschüttet.

Ein Lottospieler aus Tschechien war letztlich der Glückliche, der am vergangenen Freitag alle 5 Zahlen und die zwei richtigen Eurozahlen auf seinem Tippschein richtig angekreuzt hatte. Als einziger in ganz Europa. Er kassiert deshalb ganz allein 90 Euro Millionen Euro.

Die Zahlen wurden wie immer in Helsinki gezogen und lauteten diesmal: 12, 14, 18, 38, 46 und die zwei Eurozahlen 9 und 10.

Gewinner hat noch Zeit

Doch bislang hat sich der Gewinner, vielleicht ist es auch eine Tippgemeinschaft, das kann man anhand des Lottoscheines nicht erkennen, noch nicht bei seiner Lottogesellschaft, der tschechischen Sazka gemeldet.
Das kann viele Gründe haben. Und es ist gar nicht so selten, daß sich Gewinner, gerade von großen Summen, erst später bei der Lottogesellschaft melden. Schließlich ist es für viele Menschen zunächst nicht vorstellbar und begreifbar, von jetzt auf gleich richtig reich zu sein. Obwohl sie doch davon immer geträumt haben.

Unnötig Druck braucht sich der oder die Gewinner jedenfalls nicht zu machen. Ab dem Tag der Ziehung hat man 35 Tage Zeit, sein Gewinn zu melden und den Spielschein vorzulegen. Ist alles korrekt, wandern die Millionen ganz schnell auf das eigene Konto.

Lottokugeln | © Fiedels - Fotolia.com

Lottokugeln | © Fiedels – Fotolia.com

Das lockt Betrüger an

Da sich der echte Gewinner bislang nicht gemeldet hat, gibt es zahlreiche Zeitgenossen, die offenbar ihre Chance wittern. Deshalb stehen die Telefone bei der tschechischen Lottogesellschaft Sazka nicht mehr still. Jeder will der vermeintliche Gewinner sein und jeder hat eine andere Geschichte, warum der Lottoschein mit dem richtigen Tipp nicht mehr da ist.

Mal hat der Hund den Lottoschein gefressen, mal wurde er geklaut oder der Schein wurde ganz einfach verloren bzw. weggeworfen. Glaubhaft sind diese Geschichten alle nicht, vielmehr riskieren die Anrufer eine Anzeige wegen versuchtem Betrug.

Sollte der echte Gewinner allerdings tatsächlich den Schein mit dem Millionentipp nicht mehr greifbar haben, hat er wirklich ganz großes Pech gehabt. Denn ohne denn richtigen Spielschein gibt es auch kein Geld. Dann wandert das viele schöne Geld wieder zurück in den Jackpot.



6 Punkte für deinen Weg zur finanziellen Freiheit:

Anzeige
E-Book: Mein Weg zur finanziellen Freiheit | © REICH-MIT-PLAN
E-Book: Mein Weg zur finanziellen Freiheit
© REICH-MIT-PLAN

Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind geschlossen.

banner