Für weniger Geld mehr Eurojackpot spielen

Eurojackpot Spielschein

Eurojackpot zu spielen, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Das liegt natürlich an den zwölf Gewinnstufen. Zudem locken Hauptgewinne zwischen 10 und 90 Millionen Euro. Aber auch schon die Gewinnchancen in den unteren Gewinnstufen liegen bei einer Wahrscheinlichkeit von 1: 42. Auch das ist ein besonderer Anreiz, an dieser Lotterie teilzunehmen. Der Einsatz pro Tippreihe beträgt 2,00 Euro. Unterschiede gibt es jedoch bei den Eurojackpot Gebühren, die zusätzlich zu jedem Schein erhoben werden. Die Gebühren unterscheiden sich in den einzelnen Bundesländern im erheblichen Maße. Sie variieren zwischen 0,10 und 0,70 Euro pro Spielschein. Daher unterscheiden sich die Eurojackpot Preise im erheblichen Maße.

Lotto-Preise

Eine typische Beispielrechnung

Um besser veranschaulichen zu können, wie sich die Gebühren unterscheiden, sollte eine Beispielrechnung dienen. Wer in jeder Woche einen Eurojackpot Schein in einem Lottoladen abgibt, muss innerhalb von einem Jahr Gebühren in Höhe von 5,20 bis 36,40 entrichten. In den meisten Bundesländern wird eine Gebühr von 50 Cent erhoben. Dadurch entstehen jährliche Kosten in Höhe von 26 Euro. Bei den einheitlichen Kosten von 2,0 Euro pro Tippreihe könnten für die Gebühren also schon 13 zusätzliche Tippfelder ausgefüllt werden. Dadurch erhöhen sich die Gewinnchancen deutlich. Da fragen sich dann natürlich viele Interessenten, wie es möglich ist beim Eurojackpot Spielen die Gebühren zu sparen? Diese Frage wird nachfolgend beantwortet.

Eurojackpot ohne zusätzliche Gebühren spielen

Es gibt einige Onlineportale, auf denen es möglich ist, ohne zusätzliche Gebühren am Eurojackpot teilzunehmen. Dort muss lediglich die Gebühr für die Tippreihe in Höhe von 2,00 Euro entrichtet werden. Die in den Lottoläden zusätzlich erhobenen Eurojackpot Gebühren für den Tippschein entfallen. Die Auswahl eines geeigneten Anbieters sollte jedoch sorgfältig erfolgen. Bei der Suche im Internet gibt es mitunter auch Anzeigen von unseriösen Anbietern. Es gibt aber gute Möglichkeiten, seriöse und vor allem vertrauenswürdige Anbieter zu finden.

Einen seriösen Anbieter finden

Jeder, der gerne Eurojackpot spielen möchte, ohne dafür unnötige Gebühren zu entrichten, findet im Internet zahlreiche Anbieter. Dazu gehört unter anderem auch LottoStar24 Es gibt jedoch noch zahlreiche weitere Anbieter, die keine zusätzlichen Gebühren erheben. Bei der Auswahl sollte aber unbedingt darauf geachtet werden, dass der jeweilige Anbieter zertifiziert ist. Neben den Gütesiegeln sollte eine solche Seite auch durch Norton SSL gesichert sein. Wer sich die Suche nach einem geeigneten Anbieter etwas erleichtern möchte, kann auch über die Seite TrustedShops.de oder Erfahrungen.de nach entsprechenden Angeboten suchen. Wir haben überprüft, dass unser Beispiel – LottoStar24 – diese Kriterien erfüllt. Außerdem können Sie von ihrem Gutscheinangebot profitieren: 3 Eurojackpot Tippfeld für nur 2.

Fazit

Die grundsätzlichen Eurojackpot Preise sind überall mit 2,00 Euro pro Tipp identisch. Unterschiede treten nur bei den Gebühren für die Tippscheine auf. Diese unterscheiden sich in den jeweiligen Bundesländern. Dabei kommt es nicht auf den Wohnort des Spielers an, sondern auf den Ort, in dem er den Tippschein abgegeben hat. Es ist aber durchaus möglich, Eurojackpot zu spielen, ohne zusätzliche Gebühren für den Tippschein zu bezahlen. Das gelingt am besten online. Im Internet lassen sich vertrauenswürdige Anbieter finden. Das gesparte Geld kann dann in zusätzliche Tippreihen investiert werden. Dadurch erhöhen sich die Gewinnchancen, sodass der Traum von einem größeren Gewinn tatsächlich in Erfüllung geht.

Kommentare sind geschlossen.