Für weniger Geld mehr Eurojackpot spielen

Eurojackpot Spielschein

Eurojackpot zu spielen, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Das liegt natürlich an den zwölf Gewinnstufen. Zudem locken Hauptgewinne zwischen 10 und 90 Millionen Euro. Aber auch schon die Gewinnchancen in den unteren Gewinnstufen liegen bei einer Wahrscheinlichkeit von 1: 42. Auch das ist ein besonderer Anreiz, an dieser Lotterie teilzunehmen. Der Einsatz pro Tippreihe beträgt 2,00 Euro. Unterschiede gibt es jedoch bei den Eurojackpot Gebühren, die zusätzlich zu jedem Schein erhoben werden. Die Gebühren unterscheiden sich in den einzelnen Bundesländern im erheblichen Maße. Sie variieren zwischen 0,10 und 0,70 Euro pro Spielschein. Daher unterscheiden sich die Eurojackpot Preise im …weiterlesen →

  • Veröffentlicht in: Lotto

Ist dein Bankkonto bald nicht mehr kostenlos? Dann wechsle die Bank!

Banken und Sparkassen wollen die kostenlosen Girokonten abschaffen.

Kosten fürs Abheben, fürs Überweisen, für Kredit- und Giro-Card und Gebühren für die Kontoführung. Beim Erfinden von immer neuen Gebühren und Kosten für die Kunden sind die Banken und Sparkassen sehr kreativ.
Wenn sie dies nur auch beim Verbessern des eigenen Service währen. Doch statt mehr Leistung gibt es im Denken vieler Geldinstitute immer nur mehr Kosten. Das wird sich auf lange Sicht rächen.

Anzeige

Banken drehen an der Gebührenschraube

Von seiner Bank hört ein Kunde in der Regel nur …weiterlesen →

netbank führt Kontogebühren fürs Girokonto ein.

Ab 01. April 2017 ist das kostenlose Girokonto der netbank Geschichte.

Leider ist das kein verfrühter April-Scherz. Die netbank Bank beerdigt zum 01. April 2017 das bisher kostenlose Girokonto. Damit wird der Kreis der Anbieter von kostenlosen Girokonten wieder ein Stück kleiner.

Neue Kontoführungsgebühren

Ab 01. April 2017 müssen netbank Kunden für ihr bisher kostenloses Girokonto mindestens 1 Euro pro Monat bezahlen. Das jedoch nur, wenn sie einen regelmäßigen Einkommenseingang auf dem Konto haben. Sonst sind die ab April zu zahlenden Gebühren noch höher.

Konditionen ab 01.04.2017 für das netbank Girokonto:

  • 1 Euro pro Monat Kontoführungsgebühren und kostenlose giroCard (früher
…weiterlesen →

BGH-Urteil zu Bankgebühren

Banken dürfen keine „allgemeinen“ Gebühren erheben.

Sparkassen und Banken, die keine kostenlosen Girokonten anbieten, sind meist sehr kreativ, wenn es darum geht, sich von ihren Kunden bezahlen zu lassen. Da werden gern einmal Gebühren berechnet für Sachen, die eigentlich im ureigensten Interesse der Bank liegt. So u.a. auch für Einzahlungen und Auszahlungen von Bargeld am Bankschalter.

Ein- und Auszahlungen sind die rudimentären Aufgaben einer Bank oder Sparkasse. Ohne das Geld ihrer Kunden könnte eine Bank gar nicht ihre Geschäft betreiben. Und irgendwie muß das Geld der Kunden ja aufs Konto kommen. Das geht per online Überweisung, aber natürlich auch per …weiterlesen →

Sind Rentenfonds am Ende?

Geldanlage in Zeiten des Niedrigzins.

Die Zinsen sind zur Zeit historisch tief. Sparer suchen händeringend nach lukrativen Anlagemöglichkeiten. Doch diese zu finden, ist gar nicht so einfach. Vor allem weil Weisheiten von früher heute nichts mehr taugen.

Früher, als man für sein angelegtes Geld noch einträgliche Zinsen bekam, gab es die Börsenweisheit: Leg dein Geld in einem Aktienfonds mit internationaler Ausrichtung und in einem deutschen Rentenfonds an, und du bist immer auf der richtigen Seite. Aktien versprechen Rendite und Renten begrenzen die Verluste. Alles ganz easy und du brauchst dich um nichts zu kümmern, das machen ja die Fondsmanager für …weiterlesen →