Häufigste Einzahlungsoptionen im iGaming

Geldbörse | Foto: Jonathan Duran on Unsplash

Geldbörse | Foto: Jonathan Duran on Unsplash

Wer gerne online spielt und sein Glück auf die Probe stellen möchte, der meldet sich womöglich bei einem Online Casino an. Je nachdem welche Bonusangebote bereitstehen, kann man entweder schon nach der Anmeldung einige Freispiele nutzen oder muss zuerst noch eine Einzahlung tätigen. Spätestens aber nach einigen Runden, entscheiden sich die meisten Nutzer dazu, Geld in ihren Account zu laden, um das volle Spielangebot nutzen zu können. Dabei stellt sich oftmals die Frage, welche Einzahlungsmethode gewählt werden sollte. Grundsätzlich ist es ein gutes Zeichen, wenn ein Anbieter besonders viele verschiedene Zahlungsoptionen bereitstellt. Dies kann nämlich ein Indiz für die Seriosität einer Plattform sein. Welche Möglichkeiten am meisten genutzt werden und was empfohlen werden kann, haben wir für unsere Leser zusammengefasst!

Nummer 1 in Deutschland: Die Kreditkarte

Sowohl im E-Commerce-Bereich als auch im iGaming gibt es einen klaren Favoriten was die Bezahlung betrifft. In Deutschland ist die Kreditkarte neben dem Bargeld immer noch die wichtigste Zahlungsoption auf dem Markt. Fast jeder erwachsene Deutsche verfügt über eine Kredit- oder EC-Karte, weshalb diese Option besonders weit verbreitet ist. Banken versichern dazu die Karten außerdem auf verschiedene Eventualitäten, sodass die Besitzer im Falle eines Problems große Chancen haben, ihr Geld wiederzuerlangen. Dazu ist es jederzeit möglich, mit einem Bankberater zu sprechen und sich bei Unannehmlichkeiten gut beraten zu lassen. Dies kann bei anderen Zahlungsoptionen komplizierter sein, da hier ein einziger Kundenservice für alle User zuständig ist. Der Nachteil einer Kartenzahlung kann jedoch darin liegen, dass man dem Anbieter seine Bankdaten übermitteln muss. Handelt es sich dabei um einen unseriösen Anbieter, kann dies zu Schwierigkeiten führen. Daher sollte man sich immer im Vorhinein über die Lizenzen des Online Casinos informieren, die meist im Impressum oder am unteren Ende der Seite zu finden sind.

Kreditkarte | Foto: stevepb, pixabay.com, Pixabay License

Kreditkarte | Foto: stevepb, pixabay.com, Pixabay License

E-Wallets: Die Zukunft im Casino?

E-Wallets sind mittlerweile ebenfalls zu einer sehr beliebten Zahlungsmethode im Online Casino geworden. Das liegt vor allem daran, dass die Anbieter Skrill und Neteller einen besonderen iGaming-Fokus besitzen. Die E-Wallets werden z. B. im E-Commerce-Bereich nur von wenigen Online Shops akzeptiert, dafür aber in den meisten Online Casinos. Da die Zahlungsanbieter sich auf diese Branche fokussiert haben, haben sie ihre Angebote perfekt auf die Bedingungen der User angepasst. So kann man mit Skrill und Neteller z. B. meist auch Sofortzahlungen machen und direkt mit dem Spielen beginnen, während es bei anderen Methoden zu Wartezeiten kommen kann. Auch die Auszahlung läuft dann wieder über das Konto der digitalen Geldbörse. Der Vorteil an E-Wallets im Vergleich zur Kreditkarte besteht darin, dass man nur seine E-Mail-Adresse angeben muss, um eine Zahlung durchzuführen. Damit sind die eigenen Bankdaten besonders gut geschützt und man kann sorgenfrei mit dem Spielen beginnen.

Die paysafecard für alle Nutzer

Unabhängig davon, ob man eine Kreditkarte besitzt oder überhaupt ein Bankkonto im Inland hat, kann wirklich jeder Nutzer die paysafecard verwenden. Sie ist damit eine passende Alternative für jene, die entweder keine Daten von sich preisgeben möchten oder einfach nicht über andere Zahlungsmethoden verfügen. Die paysafecard ist eine Prepaid-Zahlungsmethode, die man mit Bargeld kaufen kann. Dazu besucht man einfach eine der Verkaufsstellen, z. B. Tankstellen, Kioske oder Supermärkte und kauft einen der Coupons für die paysafecard. Diese Wertgutscheine haben unterschiedliche Beträge aufgeladen, sodass man genau den passenden für sich wählen kann. Hat man die Karte gekauft, kann man den Code auf der Rückseite in einem kostenlosen Online Account hochladen und schon ist das Guthaben übertragen. Es gibt dabei keine Verbindung zum eigenen Bankkonto oder einer Kreditkarte, außerdem werden keine persönlichen Daten vermittelt. Damit ist die paysafecard definitiv eine der sichersten Zahlungsmethoden, die derzeit auf dem Markt sind und wird an immer mehr Stellen akzeptiert. Kein Wunder, dass sie für viele Spieler im Online Casino zu einer attraktiven Alternative zur Kreditkarte oder dem E-Wallet geworden ist.

Hat man sich aus der großen Auswahl an deutschen Online Casinos für einen Anbieter entschieden, steht man noch vor der Frage der Zahlungsoption. Die meistverwendete Bezahlung im Bereich iGaming ist derzeit immer noch die Kreditkarte, allerdings werden die E-Wallets Skrill und Neteller mittlerweile auch immer relevanter. Sie haben einen starken Casino-Fokus und werden daher von den meisten deutschen Online Plattformen akzeptiert. Dazu kommt ein weiterer Konkurrent ins Spiel: die paysafecard. Sie bietet absolute Sicherheit und kann auch von jenen Spielern verwendet werden, die über keine Kreditkarte verfügen. Dagegen ist z. B. die SEPA-Gutschrift heute kaum noch als Zahlungsoption vertreten und könnte generell bald Geschichte sein.

Kommentare sind geschlossen.