CFD: Hohe Rendite bei hohem Risiko

Aus 2.800 Euro können schnell 280.000 Euro Verlust werden.

Anzeige

CFD (Contract For Difference) sind ein interessantes Finanzinstrument, wenn man damit umzugehen weiß. Man setzt damit auf bestimmte Kursdifferenzen von Aktien, Devisen oder Rohstoffen und kann durch die hohe Hebelwirkung mit relativ kleinem Einsatz hohe Gewinne erzielen. Die Renditechancen von CFDs sind wirklich einzigartig und so verwundert es nicht, daß allein im Jahr 2013 CFDs im Wert von 1,1 Billionen Euro gehandelt wurden.

Ohne Risiko geht es nicht

Doch eine der wichtigsten Börsenweisheiten lautet: Keine Rendite …weiterlesen →

Sollte man jetzt in Aktien investieren?

Für und Wider sollte man genau abwägen.

Die Zinsen sind niedrig und bleiben es auch auf lange Sicht. Bis mindestens September 2016 will die EZB die Märkte mit Geld fluten. Jeden Monat(!) sollen deshalb bis 2016 Staatsanleihen im Wert von 60 Milliarden Euro aufgekauft werden. Was Aktionären, Unternehmern und Banken nützt, schadet den kleinen Sparern. Die bekommen keine Rendite mehr für ihre herkömmlichen Sparvarianten, wie Sparbücher, Tagesgeld und auch Lebensversicherungen. Die Altersvorsorge vieler Deutscher dürfte deshalb nun gefährliche Schlagseite bekommen.

Die Aktie

Ein Investmentinstrument ist dagegen sein geraumer Zeit äußerst lukrativ: Die Aktie, ausgerechnet die Anlageoption, die Deutsche bisher …weiterlesen →

Wem nutzt die Geldschwemme der EZB?

Gewinner und Verlierer im Euro-Spiel.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat alle Schleusen geöffnet. Die Zinsen bleiben auf einem historisch niedrigen Niveau und zusätzlich laufen jetzt auch noch Gelddruckmaschinen heiß. Natürlich nur symbolisch, denn längst schon werden Milliarden ganz einfach per Mausklick hin und her geschoben. Als nur virtuell vorhandenes Geld ist das ja alles kein Problem.

Echtes ausgedrucktes Geld gibt es gar nicht in solchen unüberschaubaren Mengen. Sollten viele Menschen deshalb irgendwann einmal gleichzeitig auf die Idee kommen, ihr Geld tatsächlich komplett von der Bank holen zu wollen, in Scheinen und Münzen, ist das komplette Bankensystem auf einen Schlag erledigt. …weiterlesen →

Lohnt sich der Kauf einer Immobilie noch? Und vor allem: Wo?

In welchen Städte sollte man investieren?

Die Zinsen sind weiterhin und auf absehbare Zeit im Keller. Sämtliche althergebrachte Anlagemöglichkeiten, wie Sparbuch, Lebensversicherung, Rentenfonds sind dem Tode geweiht. Diese Sparanlagen bringen keine Rendite mehr, man manchen muß man sogar fest mit Verlusten rechnen, wenn am Ende den Strich unter die Rechnung zieht.

Die Altersvorsorge von vielen Deutschen droht deshalb zu kippen. Wer sich nur auf eine Anlage gestürzt hat und beispielsweise monatlich stattliche Summen in eine oder gar mehrere Lebensversicherungen einzahlt, der wird wohl ein böses Erwachen erleben, wenn die Zeit der Rente ansteht und man von diesem Geld leben möchte …weiterlesen →

Sind Rentenfonds am Ende?

Geldanlage in Zeiten des Niedrigzins.

Die Zinsen sind zur Zeit historisch tief. Sparer suchen händeringend nach lukrativen Anlagemöglichkeiten. Doch diese zu finden, ist gar nicht so einfach. Vor allem weil Weisheiten von früher heute nichts mehr taugen.

Früher, als man für sein angelegtes Geld noch einträgliche Zinsen bekam, gab es die Börsenweisheit: Leg dein Geld in einem Aktienfonds mit internationaler Ausrichtung und in einem deutschen Rentenfonds an, und du bist immer auf der richtigen Seite. Aktien versprechen Rendite und Renten begrenzen die Verluste. Alles ganz easy und du brauchst dich um nichts zu kümmern, das machen ja die Fondsmanager für …weiterlesen →