Der große Lottogewinn: So stehen die Wahrscheinlichkeiten

Wenn die Bälle durch den Korb fliegen, warten Lottospieler gespannt auf die Ziehung. | Bild: dylan nolte on unsplash.com

Wenn die Bälle durch den Korb fliegen, warten Lottospieler gespannt auf die Ziehung. | Bild: dylan nolte on unsplash.com

Der Gewinn im Lotto wird oftmals als Metapher für besonders unwahrscheinliche Ereignisse genutzt. Dabei hört man Sprüche wie: „Das ist so selten, wie ein Sechser im Lotto!“ Die Redewendung ist nicht allzu weit hergeholt, denn die Chancen, einen großen Jackpot im Lotto zu gewinnen, sind extrem gering. Daher ist es besonders ungewöhnlich, dass in Massachusetts gerade erst 50 Menschen gleichzeitig bei einer Lotterieziehung gewonnen und damit einen Rekord gebrochen haben. Wir stellen uns daher die Frage, wie groß sind die Chancen auf den großen Gewinn im Lotto und ähnlichen Spielen wirklich?

Die größten Rekorde im Lotto

Der Gewinn von 50 Personen gleichzeitig stellte einen echten Rekord auf. Bisher hatten in der staatlichen Lotterie von Massachusetts erst einmal 34 Menschen gleichzeitig die fünf richtigen Zahlen erraten. Schon damals war man über den Fall verwundert. Große Gewinne kommen vor allem dann vor, wenn eine Zahlenkombination besonders beliebt ist oder viele klassische Glücksziffern darin vorkommen. Das Spiel in dem US-amerikanischen Bundesstaat funktioniert wie jede andere Lotterie. Für nur einen Dollar konnten Spieler fünf Zahlen zwischen 1 und 35 wählen und um einen Jackpot von 100.000 Dollar spielen. Da diesmal so viele Gewinner den Jackpot geknackt haben, wurde der Gewinn pro Person jedoch auf 48.000 Dollar reduziert. Damit war die Summe zwar deutlich geringer als bei anderen Jackpots, durch die Anzahl der vielen Sieger wurde aber trotzdem ein Rekord in Massachusetts gebrochen.
Die wohl größte Lotterie der Welt wartet auf Teilnehmer in Spanien. Bei der spanischen Weihnachtslotterie wird nämlich um unglaubliche Beträge gespielt. 2012 belief sich der Jackpot für alle richtigen Zahlen auf rund 720 Millionen Euro, insgesamt wurden 2,5 Milliarden Euro verteilt, wenn man auch jene Gewinne mitzählt, bei denen nicht alle Zahlen übereingestimmt haben. Die Tickets für die Lotterie sind jedes Jahr bereits vorgedruckt, wodurch sich Spieler keine Zahlen aussuchen können. Allerdings werden Zahlenkombinationen mehrmals vergeben, weshalb es jedes Jahr mehrere Gewinner gibt, die sich den bombastischen Preispool teilen dürfen. Die 720 Millionen Euro wurde zu je 4 Millionen an insgesamt 180 Sieger ausgezahlt. In den USA wurde 2018 ebenfalls ein besonders großer Jackpot ausgeteilt – und das an ein einziges Ticket. Bei den Mega Millions gewann ein Teilnehmer 1,53 Milliarden US-Dollar mit einem Schlag. Dieser Gewinn zählt als der höchste Einzelgewinn aller Zeiten. Nach Abzug der Steuern blieben dem Spieler effektiv noch 877 Millionen US-Dollar übrig.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit?

Um herauszufinden, ob ein Gewinn im Lotto wirklich realistisch ist, muss man sich alle möglichen Zahlenkombinationen errechnen. Dazu benötigt man die kombinatorische Mathematik, mit der die Gesamtzahl aller Kombinationen festgestellt werden kann. Dazu wird eine bestimmte Formel angewandt, die eine solche Rechnung vereinfacht. Bezogen auf den Mega Millions Jackpot kommt dabei z. B. eine Wahrscheinlichkeit von 1:302.575.350 heraus. Andere dem Lotto ähnliche Spiele wie das chinesische Keno haben dabei bessere Chancen, weil es keine Zusatzzahlen gibt, mit denen das Ergebnis der Formel multipliziert werden muss. Im deutschen Lotto werden meist sechs Zahlen verlangt, dazu gibt es einen Joker. Die Anzahl der Stellen verändert dabei natürlich auch die Gewinnwahrscheinlichkeit. Je weniger Zahlen man richtig erraten muss, umso höher ist die Chance, tatsächlich zu gewinnen. Dass dieser Fall wirklich eintritt, ist mit einer Wahrscheinlichkeit von 1 zu 140 Millionen sehr selten. Wenn es allerdings kein Sechser sein soll, erhöht sich die Chance natürlich. Überhaupt irgendetwas zu gewinnen, ist gar nicht so unwahrscheinlich: Bei 1:54 liegt die Wahrscheinlichkeit, einen kleinen Betrag zu erhalten. Allerdings kann es natürlich passieren, dass man nur den Preis des Tickets wieder erhält.

Die Wahrscheinlichkeit im Bingo zu gewinnen ist höher als im Lotto oder Keno. | Bild: Samueles, pixabay.com, Pixabay License

Die Wahrscheinlichkeit im Bingo zu gewinnen ist höher als im Lotto oder Keno. | Bild: Samueles, pixabay.com, Pixabay License

Lotto, Keno & Bingo – Wo kann man am ehesten Gewinnen?

Lotteriespiele gibt es schon seit mehreren Jahrhunderten und aus ihnen sind viele verschiedene Formen des Glücksspiels entstanden. Keno ist ein Spiel, das ursprünglich aus China stammt und im Online Casino oder einer Spielbank gespielt werden kann. Anders als im Lotto sitzt man dabei an einem Spieltisch und erfährt relativ schnell, ob man gewonnen hat oder nicht. Es gibt unterschiedliche Varianten von Keno, wodurch man nicht pauschal sagen kann, wie wahrscheinlich ein Gewinn wirklich ist. Allerdings gibt es Berechnungen des Hausvorteils, mit denen man sich seine Gewinnchancen errechnen kann. Der Hausvorteil im Keno liegt zwischen 4 und 35 %, weshalb man sich seinen Spieltisch genau aussuchen sollte. Bei 35 % des Hausvorteils behält sich die Bank durchschnittlich 35 Cent von jedem gesetzten Dollar, die Gewinnchancen sind also relativ gering. Im Lotto haben wir bereits festgestellt, dass Gewinne ebenfalls extrem unwahrscheinlich sind, zumindest wenn man den Jackpot knacken möchte. Die meisten Siegertickets im Lotto fallen mit sehr kleinen Summen aus, dabei kann man oftmals nur den Preis des Loses wieder hereinspielen. Um bei Mega Millions den Jackpot zu gewinnen, muss man die Chancen von 1:302.575.350 schlagen – das scheint unmöglich, wie die Erfahrung beweist, gibt es jedoch ein paar echte Glückspilze. Je mehr Lose man kauft, umso höher steigen natürlich auch die Möglichkeiten, etwas zu gewinnen, allerdings lohnt sich der Einsatz oftmals nicht, wenn am Ende nur ein Los gewinnt und der Betrag trotzdem gering ist.
Beim Bingo sehen die Gewinnwahrscheinlichkeiten besser aus. Hier muss man nämlich nicht eine genaue Zahlenreihe auf seinen Schein gedruckt haben, sondern muss eine Kombination in einer großen Anzahl an Zahlen finden. Auf einem Raster stehen also verschiedene Zahlen und Spieler müssen versuchen eine oder mehrere Reihen zu bilden. Im Idealfall schafft man ein Full House und alle Zahlen im Raster werden aufgerufen. Die Wahrscheinlichkeit von Bingo hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu zählt wie viele Kugeln verwendet werden, wie viele Zahlen im Raster Platz haben und wie viele Reihen man für einen Jackpot erreichen muss. Grundsätzlich ist es einfacher bei Bingo zu gewinnen, als im Lotto oder bei Keno, die Gewinnwahrscheinlichkeit ist allerdings auch sehr gering. Ein Vergleich bei der niedersächsischen Lotterie zeigt das vor. Beim Lotto 6 aus 49 steht die Gewinnwahrscheinlichkeit bei 1:140 Millionen, in Keno bei 1:2,2 Millionen und im Bingo bei 1:1,3 Millionen. Einen sicheren Sieg gibt es natürlich nirgendwo!

Wer Lotto oder ähnliche Glücksspiele spielt, muss sich auf den Zufall verlassen. Es gibt wenig strategische Schritte, die man gehen kann, um einen Gewinn wahrscheinlicher zu machen. Die Chancen stehen grundsätzlich schlecht, genau deshalb sind die Summen jedoch so hoch, wenn man doch einmal den Vogel abschießt. Manchmal hat man eben einfach Glück!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.